Bayerns Norden – Steinwald

Datum/Zeit
Datum - 22/05/2021 - 24/05/2021
Ganztägig

Guide / Tourenleiter: Andreas Cierpka


Pfaben Kösseine Trail

Eine abwechslungsreiche Mountainbiketour vom Steinwald rüber ins Fichtelgebirge zur Kösseine. Dabei wird wenn möglich ausschließlich auf mit Wurzel und Steinen überssäten Pfaden gefahren. Damit man ab und zu schneller voran kommt, sind auch mal Teerstraßen, Forst.-, Wald.- und Wiesenweg dabei. Nach dem Besuch auf dem Kösseinengipfel geht es über einen brutalen mit Steinen übersäten Weg mehrere Kilometer runter zur Luisenburg bei Wunsiedl. Wer Lust und Zeit hat, kann dort das einmalige Felsenlabyrinth zu Fuß erkunden.

 

Friedenfelser Steinwald Hölle

Eine traumhafte Mountainbiketour startet am Fuße des Steinwaldes, in Friedenfels. Nach nur wenigen Meter taucht man in den Steinwald ein und fährt durch ein bezaubertes Landschaftsbild. Ist man hier Überhaut noch im Steinwald oder bereits im Alpenvorland? Stetig bergauf geht es durch die steinreiche Oberpfalz hinauf zur Burgruine Weißenstein und zum Oberpfalzturm auf dem höchsten Punkt der nördlichen Oberpfalz (Platte 946 m). Danach geht es im Wechsel mal über Trails und Waldwegen runter ins Tal und immer wieder an ehemaligen Mühlen vorbei zurück nach Friedenfels.

 

Ochsenkopf Schneeberg Trail Runde

Die Tour startet in Fleckl an der Talstadion Süd der Ochsenkopf Seilbahn direkt beim Bullhead Hous und der Downhill Strecke. Dort lässt man nach wenigen Kurbelumdrehungen den Asphalt hinter sich und die Stollen der breiten Mountainbikereifen beißen sich ins Gelände. Auf den Weg zum 1.o24 m hohen Ochsenkopfgipfel kommt der Körper schnell auf Betriebstemperatur um rechtzeitig für den ersten kurzen Trail bereit zu sein. Bereits auf den ersten Meter wird nicht nur dem Fahrwerk einiges abverlangt, sondern auch vom Fahrer. Kurze Erholungspause gibt es auf einem kurzen Stück Forstautobahn. Danach biegt man in einen abwechslungsreichen langen Trail über den Weißmainfelsen zur Weißmainquelle bis hinunter nach Karches ab. Dort überquert man die Bundesstraße und taucht sofort wieder tief ein ins Fichtelgebirge. Die Lunge bekommt nun eine längere Zeit ordentlich was zu tun und das steilste Stück kommt, wie soll es anderes sein, zum guten Schluss. Doch der fantastische Ausblick vom Bocköfele auf dem 1.o51 m hohen Schneeberg Gipfel ist Lohn für die zahlreichen Schweißperlen auf der Stirn.

Bookings

Du musst dich anmelden oder registrieren, um eine Buchung vorzunehmen zu können.



Copyright 2021. All rights reserved.

Veröffentlicht22. Mai 2021 von Andreas Cierpka in Kategorie "AM-Tour